Mitteilungen

22.10.2015: Rekordsumme des Landes für die Gemeinden

Die nordrhein-westfälischen Städte und Gemeinden erhalten 2016 wieder eine Rekordsumme vom Land: 10,38 Milliarden Euro gibt das Land an die Kommunen weiter. Heute hat der Kommunalminister Ralf Jäger die neue Modellrechnung für das Gemeindefinanzierungsgesetz (GFG) 2016 vorgestellt. „Das ist die höchste Zuweisung, die es in NRW bisher gegeben hat.“

Dies bedeutet für Dorsten leider eine um 3,3% abgesenkte Summe im Vergleich zum Vorjahr.
Datteln erhält 7,1 %, Haltern am See 1,3%, Marl 92,6% und Oer-Erkenschwick 5,5% mehr als im Vorjahr.

Für die Gesamtzahl der nordrhein-westfälischen Kommunen steigen die Leistungen des Landes im Jahr 2016 voraussichtlich um 711 Millionen Euro (7,36 Prozent) auf den neuen Rekordwert von insgesamt 10,38 Milliarden Euro.

Auch wenn Dorsten in diesem Jahr aufgrund der verbesserten Steuerkraft/Umlagekraft geringere Zuweisungen erhält als 2015, belegt die Summe der gesamten Unterstützung, dass das Land alles ihm Mögliche unternimmt, um den Kommunen zu helfen.